Edward & George

Edward & George

Zwei Brüder, eine Krone

Eine Beziehung von Liebe und Vertrauen bis hin zu Betrug und Verachtung.

11. Dezember 1936 – der britische Könige Edward VIII gibt nach nur 327 Tagen seine Abdankung bekannt und stürzt damit die britische Monarchie in eine ihrer größten Krisen. Am nächsten Tag erklärt er in einer Rundfunkansprache, dass er die Verantwortung nicht mehr tragen kann ohne die Unterstützung der Frau an seiner Seite, die er liebt: Wallis Simpson. Seine Beziehung zu der verheirateten Amerikanerin hatte ihn vor die Wahl für Krone oder Liebe gestellt. Für seinen jüngeren Bruder Albert beginnt ein unerwarteter Albtraum: Als George VI wird er der Nachfolger seines Bruders und damit König wider Willen. „Edward & George“ erzählt die einzigartige Geschichte der Beziehung der beiden Brüder und der Frauen an ihrer Seite. Nie zuvor in der britischen Geschichte hatte ein König freiwillig auf den Thron verzichtet, und nie zuvor nahm ein König so unfreiwillig die Rolle des Oberhaupts des britischen Empires an. George VI wird ein beliebter König, doch quält ihn sein Stottern und die Angst vor öffentlichen Auftritten bis zum Ende seines Lebens. Der Film kombiniert eine Fülle von Archivmaterial mit Interviews und zeichnet die Lebensgeschichte der beiden Brüder, die, als Kinder und in der Jugend sehr verbunden, später nie wieder zueinander fanden.