Michel Petrucciani

Michel Petrucciani

Leben gegen die Zeit

Sein Leben würde kurz sein und das wusste er, also hat er es mit doppelter Energie gelebt: Michel Petrucciani. Seine Musik war zeitlose Magie, sie schien direkt aus seiner Seele zu kommen. Alle, die das Glück hatten, ihm zu begegnen, schwärmen heute noch von seinem unersättlichen Hunger nach Leben.

Er war ein Mensch voller Überraschungen, nicht nur aufgrund seiner körperlichen Erscheinung, sondern vor allem durch sein herausragendes musikalisches Talent. Er besaß die Fähigkeit, mit leichter Hand am Flügel durch die Jazzgeschichte zu springen und sein Publikum zu begeistern. Er schaffte es, mehr Schallplatten zu verkaufen, als viele seiner Idole und spielte in den großen Konzertsälen der Welt. Geboren mit der Glasknochenkrankheit, nicht einmal ein Meter groß, wurde er ein international bekannter Jazz-Künstler. Sein erstes offizielles Konzert gab er mit 13 Jahren, danach spielte er mit vielen der weltbesten Jazzmusiker.

“Michel Petrucciani – Leben gegen die Zeit” erzählt anhand von Interviews mit den Menschen, die ihn durch sein Leben begleitet haben - darunter seine Familie, Charles Lloyd, Aldo Romano und Roger Willemsen - die bemerkenswerte Geschichte eines Mannes, der von einem unstillbaren Hunger nach Leben getrieben war und alles ausprobierte was es zu bieten hat: Reisen, Frauen, Drogen und seine Kunst. Ein Naturtalent, das seine Behinderung überwand und zu einem wahren musikalischen Giganten wurde.

Sendedatum: 27. November 2013 um 23:05 auf Arte.